in ,

Bikepark Thale / Rosstrappendownhill im Harz

Streckenkurs und Erfahrungsbericht vom Bikepark Thale

Erfahrungsbericht Bikepark St. Andreasberg

Quickstart

Streckenanzahl 1
Lift Sessellift
Saisonbeginn ganz jährig
Infos in unserem BikePark Finder
Bike-Verleih nein
Preis ab 25,50 Euro

 

Einleitung

Bikepark Thale Erfahrungsbericht oder auch Rosstrappen Downhill so habe ich den Bikepark empfunden. Der Bikepark Thale liegt an der Rosstrappe gegenüber dem Hexentanzplatz im Harz.

Das Team von Gravity.Club versucht jeden Bikepark zu besuchen, um Euch den Bikepark live und in Farbe zu präsentieren, jede Strecke ab zu fahren und das drum herum zu zeigen. Leider, leider schaffen wir das nicht. Daher greifen wir in diesen Fällen auf die öffentlichen Videos von anderen Ridern von YouTube zu. Du denkst Dein Video ist besser, dann her damit! In all diesen Fällen bleibt der Aufbau immer gleich: Bikepark-Story, Strecken, Anfahrt, allgemeine Info, Unterkunft, Zusammenfassung.

Der Bikepark Thale hat eigentlich nur eine Strecke.

 

Die Strecken im Bikepark Thale

Die einzige Strecke

Schwierigkeitsgrad: mittel/mittelschwer

Sobald der Gipfel der Rosstrappe mit dem Lift erreicht wurde, muss man weiter zur Strecke fahren. Der Start des Trails liegt ca. 150m entfernt vom Lift.

Die Strecke fängt sehr gemütlich an, mit ein paar Sprüngen die auch für Anfänger sehr gut machbar sind. Den Schwung sollte man auf jeden Fall nehmen, um über die erste Anhöhe zu kommen. Wenn man schnell genug ist, dann kann man das auch Springen. Dann wird es ein wenig steinig. Auch ein großer Stein liegt mitten auf der Line. Diesen kann man wie einen Absatz fahren. Sobald der Stein passiert wurde, kommt eine Rechts-Links-Kombination und dann geht es über ein Speed-Stück zu einem Rechts-Anlieger, gefolgt von 2 Tables. Somit wäre der 1/4 der Strecke geschafft.

Jetzt geht es über 2 Absätze zum Road-Gap. Dieses sollte von außen nach innen angefahren werden und mit eventuell 2-3 mal rein treten sehr gut machbar sein. Vorher auf jeden Fall angucken. Anschließend geht es über einen Links-Anlieger in das zweite Speed-Stück. Diese Passage endet mit einer Rechts-Kurve und einem Absatz in den Wald, sofort gefolgt von einer sehr scharfen Links-Kurve weiter in den Wald. Hier kommen jetzt die Wurzeln und man fährt jetzt schräg zum Hang. Speed mit nehmen, denn jetzt kommt ein Sprung der einen soft über den kleinen Table rüber trägt. Achtung langsam rantasten! Zu weit fliegen ist fatal, ebenfalls wird dieser Sprung von links nach rechts gefahren, nicht wie der Weg hoch geht, ansonsten landet man in einem Baum.

Diesen Speed jetzt mitnehmen, denn jetzt geht es durch die Wald-Wurzeln ein Stück hoch, am Hang entlang. Anschließend dem Weg weiter folgen, es kommt ein kleiner Absatz, dann über den Bach und wieder in den Wald hinein. Jetzt kommt ein sehr verwurzeltes Stück.

Wie es weiter geht, weiß ich nicht den die Strecke wurde geändert 😉 das Video wird es uns verraten.

 

 

Streckenlänge: ca. 2,0 km
Höhendifferenz: 200 m
Schwierigkeitsgrad: mittel/mittelschwer

Allgemeine Informationen

Allgemeinen Informationen zu den Öffnungszeiten oder Preisen findet Ihr in unserem BikePark Finder

Die Unterkunft

Wir haben bis jetzt immer in den FeWo in der Umgebung übernachtet. Diese kosten ab 20€/Nacht inkl. Frühstück. Hier ein Link zu Booking.com mit Hotels

Die Anfahrt

Berlin 200km

Potsdam 200km

Hamburg 461 km

München 541km

Zusammenfassung

Eine Strecke, diese hats aber in sich. Entweder man liebt diesen Bikepark oder man hasst Ihn. Leider war ich nach dem der alte Zielsprung abgerissen wurde nicht mehr dort.

Ride On !!!

What do you think?

256 points
Upvote Downvote

Total votes: 2

Upvotes: 2

Upvotes percentage: 100.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erfahrungsbericht Bikepark St. Andreasberg

Bikepark Winterberg Erfahrungsbericht

Bikepark Osternohe